Steelman 2015

Atemberaubende Kulisse beim 2. Steelman

Grandiose Zuschauerresonanz 

Hannover  Was für eine traumhafte Kulisse, was für großartige Rahmenbedingungen! 1.513 CrossAdventure-Läufer und -Läuferinnen, sowie gut 6.000 Zuschauer tummelten sich beim 2. Steelman Hannov... Weiterlesen...

Vull wat Manns Loop Bensersiel

Tiefes Watt, strahlende Sonne und eine Steife Briese beim VWML in Bensersiel

 

Mit 130 Teilnehmern gelang Fortuna Logabirum die Premiere des Vull Watt Manns Loop Bensersiel. Benjamin Wirdemann (Lauftreff Schafhauser Wald) und Annemarie Martens (Fortuna Logabirum) gewanne... Weiterlesen...

Oldenburg Mittsommerberglauf 2015

Bunte Läuferschlange beim Oldenburger Mittsommerberglauf

Über 250 Teilnehmer beim 5.Mittsommerberglauf in Oldenburg

Der von Stephan Rakelmann organisierte Lauf ohne Anmeldung und Zeitmessung erfreut sich in Oldenburg großer Beliebtheit.

Fotos findet ihr Weiterlesen...

VFL Staffel 2015

VfL-Staffellauf und LSF Oldenburg 

 

Eine grün-orange Erfolgsgeschichte

Oldenburg Bereits zum 22.Mal findet am 5. Juli im Oldenburger Marschweg Stadion VfL Staffellauf statt. Urtümlich als 5x 10 km Staffel für Vereins- und Betriebsmannschaften ins Le... Weiterlesen...

Vull wat manns Loop 2015 Infos

Mit Schwung durch den Schlamm

5. Vull wat manns loop

Bereits 750 Meldungen liegen vor.

Fotos schießt wieder der Laufexpress und sind Weiterlesen...

Ossiloop 6.Etappe

Ende gut, alles gut

Georg Diettrich und Heike Piotrowski gewinnen den 34.Ossiloop von Bensersiel nach Leer

In der Gesamtwertung war G. Diettrich (LC Wechloy 3:27:16) bereits zum vierten Mal nicht zu schlagen. Heike Piotrowski (LG Harlingerland 4:21:30)gewann den Ossiloop erstm... Weiterlesen...

5. Etappe Ossiloop Infos

Ossiloop Informationen zur 5. Etappe

Die Länge der  Klaus-Beyer-Etappe von  Gut Stiekelkamp nach Holtland beträgt fast 10 km

Liebe Ossiloper,

von  1982 – 2006 hat Klaus Beyer vom SV Holtland den Ossiloop verantwortlich organisiert und zu diesem ... Weiterlesen...

Ossiloop 4.Etappe

Wenig Wind auf der Mühlenetappe

Dr.Heike Piotrowski (LG Harlingerland )und Georg Diettrich (LC Wechloy ) bauen ihre Führung auf der 4.Etappe von Holtrop nach Bagband aus.

Heike Piotrowski brauchte für die ersten 4 Etappen 3:00:36 Std. Renate Kramer (Bunde 3:03:22) liegt nur no... Weiterlesen...

Ossiloop Infos 4.Etappe

Ossiloop Informationen zur 4. Etappe

 Holtrop  - Bagband

Die „Mühlenetappe“ 12,0 km

Liebe Ossiloper,

diese Etappe hat sich gegenüber 2014 nicht  verändert. Die Bagbander erwarten Euch auf ihrem Festplatz, der noch einmal etwas größer geworden ist... Weiterlesen...

  • Steelman 2015

    Steelman 2015

  • Vull wat Manns Loop Bensersiel

    Vull wat Manns Loop Bensersiel

  • 15.08.15 Jever Fun Lauf Schortens

  • Oldenburg Mittsommerberglauf 2015

    Oldenburg Mittsommerberglauf 2015

  • VFL Staffel 2015

    VFL Staffel 2015

  • Vull wat manns Loop 2015 Infos

    Vull wat manns Loop 2015 Infos

  • Ossiloop 6.Etappe

    Ossiloop 6.Etappe

  • 5. Etappe Ossiloop Infos

    5. Etappe Ossiloop Infos

  • Ossiloop 4.Etappe

    Ossiloop 4.Etappe

  • Ossiloop Infos 4.Etappe

    Ossiloop Infos 4.Etappe

Previous
Next

laufreporter logo neu





Laufexpress Zeitung Auslagestellen

Laufexpress News

Ist Ihre Veranstaltung nicht in unserem Kalender? Dann schicken Sie uns Ihre Veranstaltungsdetails und wir tragen Ihre Veranstaltung ein.

Lust am schreiben?

Waren Sie bei einem Lauf dabei und möchten darüber berichten? Schicken Sie uns Ihre Erlebnisse, Berichte um Sie auf unserer Seite und vielleicht auch in unserer Printausgabe zu veröffentlichen.

Newsletter

Melde Dich für unseren Newsletter an und erhalte alle wichtigen Neuigkeiten wie Termine und Terminabsagen, Ergebnisse, Berichte per mail.
captcha

Von wegen "Kraut und Rüben"

Eindrücke vom 17. Hiddestorfer Rübenlauf 

Start Frei zum Rübenlauf (Foto:Laqueur)Am 21.September waren die Reporter des Laufexpress beim Sportverein Eintracht Hiddestorf von 1924 zu Gast. Dort war alles derartig gut organisiert, dass man sich sofort "gut aufgehoben" fühlte. Hier ein Beispiel: Auf der Homepage wurde unter "Neueste Meldung" alle "Rübenlauf-Neulinge" darauf hingewiesen, wie sie ihr Navi zu programmieren haben, wo sie parken können (mit Foto) und dass diejenigen, die aus dem Süden anreisen bitte auf der B3 nicht der Umleitung in Elze auf die B1 folgen sollen. "Ihr entfernt Euch sonst von Hiddestorf!!" Das ist Service vom Feinsten.

Französisches Frühstück inclusive

Hiddestorf gehört zur Stadt Hemmingen und liegt in der Region Hannover. Es ist ein kleiner beschaulicher Ort, der Deister liegt bereits in Sichtweite. Der „Rübenlauf“ findet seit 17 Jahren statt und ist mittlerweile ein feste Institution in der Umgebung. Am 21.9.2014 waren nicht nur zahlreiche ehrenamtliche Helfer vor Ort, sondern auch die Polizei, die Feuerwehr und das Rote Kreuz mit seiner Reiterstaffel. Ein Blick auf die Homepage und in den Hochglanzflyer zeigt, dass der SVE Hiddestorf auch zahlreiche Sponsoren gewinnen konnte. So wurde der Läufer mit einem französischen Frühstück, bestehend aus einem Käse-Salami-Stick (für Vegetarier Käse-Käse-Stick), Baguette und einem kleinen (!) Schluck Rotwein nach dem Rennen in Empfang genommen. Der Bratwurst-Waffel-und Kuchen- und Äpfelstand überzeugten gleichfalls. Ein derartiges Engagement verdient viel Beifall. Vor allen Dingen galt es nicht nur den 10 km-Lauf mit 207 Startern zu organisieren. Der "Rübenlauf" wurde zudem kombiniert mit dem „Hemminger H.v.Roon Halbmarathon“, wo immerhin 300 Personen an den Start gingen. Somit waren als Laufstrecken die 5 km (138 Läufer), die 10 km und der Halbmarathon im Angebot. Hinzu kam die Walkingstrecke (18 Teilnehmer) und der "Mörchenlauf" für die 44 Kleinen.

"Ab hier die Sau rauslassen..."

Begonnen wurde bereits um kurz nach 09.00 Uhr mit dem Halbmarathon. Dieser bestand aus einem Rundkurs. Von Hiddestorf ging es nach Hemmingen, von dort weiter in die Außenbezirke Hannovers bevor es zurückging über Devese. Dass es dabei durchaus ländlich-sittlich zugehen kann, verrät die Streckenbeschreibung auf der Homepage:

"Ab hier die Sau rauslassen, aber nicht in den Froschteich zur Linken fallen..."

Pünktlich zum Einlauf der ersten Halbmarathonis begann es heftig zu regnen. Dies kommentierte Jürgen Haß, laut Homepage der Vater des „Rübenlaufes“ und Lauftreffleiter des SVE Hiddestorf, lakonisch: Dies sei in vierzehn Jahren der erste Regenlauf gewesen. Beim Wettergott muss die Beschwerde angekommen sein, denn pünktlich zum Start des 10 km-Laufes um kurz nach 11.00 Uhr, war es wieder (halbwegs) trocken.

Herbstliche Atmosphäre

Der 10 km Lauf war gleichfalls als Rundkurs gestaltet und führte kurzerhand "zweimal um den Pudding". Nachdem man am Angerweg gestartet war, lief man zunächst eine Schleife durch ein verkehrsberuhigtes Neubaugebiet. Von dort aus ging es hinaus auf die Feld- und Wirtschaftswege. In einem großzügigen Rundkurs erreichte man nach ca. 5 km wieder Hiddestorf und durchlief diesmal einen anderen Ortsteil. Dort standen die Einheimischen in ihren Gärten, klatschten begeistert und winkten den Läufern zu. Sodann lief man den Rundkurs zurück. Eine perfekte Streckenführung verbunden mit dem platten Land, erleichterte die Orientierung. Erneuter Nieselregen, tiefhängende Wolken sowie Windböen kündeten an diesem Sonntagvormittag das Ende des Sommers an. Die z.T. bereits abgeernteten Felder mit ihren Brauntönen und die fallenden gelben Blätter sorgten für eine herbstliche Atmosphäre. Gleichwohl hat die Reporterin dies nicht als störend empfunden, vielmehr sorgte die perfekte Organisation – so waren z.B. die Kilometerschilder sorgsam aufgestellt worden – dafür, dass jeder seine Zeit fest im Blick hatte. Um ca. 12.30 h waren alle Läufer im Zielbereich angekommen. Besonders hervorzuheben sind im Übrigen die zwei Jogger-Fahrradanhänger-Läufer, die mit ihrem Nachwuchs am 10 km-Lauf teilnahmen und ausgesprochen flott unterwegs waren.

Lokalmatadoren

Recht schnell waren auch ein Großteil der immerhin 709 Läufer. An diesem Punkte muss man hinzufügen, dass der SVE Hiddestorf nicht nur eine Einzel- sondern auch eine Teamwertung (jeweils 3 Personen bilden ein Team) vornimmt. Im Einzelnen lauten die Ergebnisse wie folgt:

Beim Halbmarathon siegte bei den Männern René Jäger, Dets Race Team, in 1:15:12 h. Bei den Frauen überzeugte Eva Narloch, Hannover Athletics, mit 1:30:09 h.

Im 10 km-Lauf dominierte Emanuel Schoppe, LG Braunschweig, in 00:34:17 h. Nadine Lofski, TUS Wunstorf, siegte in 00:39:22 h.

Im 5 km-Lauf erreichte bei den Männern Johannes Raabe, LG Hannover, in 00:15:59 h das Ziel. Die schnellste Frau war Xenia Krebs, SV Erichshagen, in: 00:20:21 h.

Beim "Mörchenlauf" über 1,4 km siegte bei den Jungen Hannes Reemts und bei den Mädchen: Svenja Holenburg.

Das männliche Dets Race Team überzeugte beim Halbmarathon in 03:52:25 h. Ein Damenteam trat bei Halbmarathon nicht an den Start, dafür aber beim 10 km-Lauf. Hier gewann der Post SV Lehrte in einer Zeit von 02:27:14 h. Bei den Männern belegte wiederum das Dets Race Team den ersten Platz in 01:51:31 h.

Fazit

Der "Rübenlauf" war perfekt organisiert, ließ keine Wünsche offen und verhalf hoffentlich allen Läufern an diesem frühherbstlichen Sonntagvormittag zu einem schönen Lauferlebnis. Das französische Frühstück war ganz große Klasse...

Ein Bericht von Susanne Benöhr-Laqueur

Steelman 2015

Steelman 2015 Atemberaubende Kulisse beim 2. Steelman Grandiose Zuschauerresonanz  Hannover  Was für eine traumhafte Kulisse, was für großartige Rahmenbedingungen! 1.513 CrossAdventure-Läufer und -Läuferinnen, sowie gut 6.000 Zuschauer tummelten sich beim 2. Steelman Hannover auf der Neuen Bult, dem „...

Weiterlesen...

Vull wat Manns Loop Bensersiel

Vull wat Manns Loop Bensersiel Tiefes Watt, strahlende Sonne und eine Steife Briese beim VWML in Bensersiel   Mit 130 Teilnehmern gelang Fortuna Logabirum die Premiere des Vull Watt Manns Loop Bensersiel. Benjamin Wirdemann (Lauftreff Schafhauser Wald) und Annemarie Martens (Fortuna Logabirum) gewannen den Lauf mit Zeitnah...

Weiterlesen...

Oldenburg Mittsommerberglauf 2015

Oldenburg Mittsommerberglauf 2015 Bunte Läuferschlange beim Oldenburger Mittsommerberglauf Über 250 Teilnehmer beim 5.Mittsommerberglauf in Oldenburg Der von Stephan Rakelmann organisierte Lauf ohne Anmeldung und Zeitmessung erfreut sich in Oldenburg großer Beliebtheit. Fotos findet ihr hier

Weiterlesen...

VFL Staffel 2015

VFL Staffel 2015 VfL-Staffellauf und LSF Oldenburg    Eine grün-orange Erfolgsgeschichte Oldenburg Bereits zum 22.Mal findet am 5. Juli im Oldenburger Marschweg Stadion VfL Staffellauf statt. Urtümlich als 5x 10 km Staffel für Vereins- und Betriebsmannschaften ins Leben gerufen, wurde das Angebot im Lau...

Weiterlesen...

Vull wat manns Loop 2015 Infos

Vull wat manns Loop 2015 Infos Mit Schwung durch den Schlamm 5. Vull wat manns loop Bereits 750 Meldungen liegen vor. Fotos schießt wieder der Laufexpress und sind hier ab Montag zu finden. Am 6. und 7.Juni finden in der Kiesgrube Hartema in Logabirum zum fünften Mal die Querfeldeinläufe der besonderen Art statt. Für die ver...

Weiterlesen...

Interview mit Johannes Raabe

Interview mit Johannes Raabe Interview mit Johannes Raabe Laufexpress Wie läuft es so bei Dir (bist Du zufrieden mit Deiner Leistung, wo willst Du hin) / wie kamst Du zum Laufen? Johannes Raabe: Ich komme aus einer sportlichen Familie. Bewegung war immer schon Trumpf. Ein Großvater turnte mit Alfred Schwarzmann, mein anderer ...

Weiterlesen...

Interview mit Maren Kock

Das vollständige Interview mit Maren Kock Laufexpress: Maren, soeben sind die Deutschen Hallenmeisterschaften zu Ende gegangen, du bist über 3000 m gestartet. Mit dem Vizemeistertitel in persönlicher Bestzeit kannst du doch sehr zufrieden sein, oder? Maren: Ich bin mehr als zufrieden. Meine E...

Weiterlesen...

logo-laufexpress-sucht

Archivierte Artikel